International MedCommunications
   
press conferencespress releasestopics plannedphotosspeakersthe agencycontact uslinkslast updatedate

Pressemeldung - Freitag, 25. Juni 2004

Wissenschaft/Gesundheit/Medizin

Restless Legs Syndrom

NIEDERÖSTERREICHERIN LEITET SELBSTHILFE!

Heidenreichstein(NÖ). Unter „Restless Legs“ (übersetzt „Rastlose Beine“) versteht man in der Medizin eine Erkrankung, bei der die Betroffenen abends bzw. nachts unter einem unstillbaren Bewegungsdrang leiden. Typischer Weise tritt er unter Entspannung auf. Das Einzige, das hilft, ist, aufzustehen, sich zu bewegen, zu laufen. In den USA heißt eine Patientenorganisation deshalb auch „night walkers“ (Nachtwanderer). Die Sorgen und Bedürfnisse der Betroffenen sind extrem vielfältig. Eine extrem initiative Selbsthilfegruppe (200 Vorträge alleine in 2003!) unter der Leitung der Niederösterreicherin Waltraud Moldaschl hilft, wo es geht.

RLS-Kriterien nach IRLSSG (www.irlssg.org)
Primärsymptome:

  • Bewegungszwang, üblicherweise verbunden mit unangenehmen Empfindungsstörungen, die vorwiegend in den Beinen auftreten
  • Motorische Rastlosigkeit, die den Bewegungszwang vermindert
  • Verschlechterung der Symptome bei Entspannung
  • Unterschiedliche Beschwerdeintensität im Tages-Nacht-Verlauf mit Verschlechterung am Abend und in den frühen Nachtstunden

Zusätzliche Kriterien

  • Periodische Gliedmaßenbewegungen während des Schlafes.
  • Schlaf- insbesondere Einschlafstörungen
  • Dyskinesien im Wachzustand, die fast ausnahmslos in ruhe auftre-ten
  • Positive Familienanamnese
  • Ausschluss anderer potentieller Ursachen für diese Symptomatik
  • Beginn in jedem Lebensalter mit typisch progressiv-chronischem Verlauf und gelegentlichen Remissionen

 

Was einfach klingt, ist in Wahrheit wesentlich komplizierter. Selbst für Laien wirkt nebenstehender Überblick über die Diagnosekriterien nach der Definition der „International Restless Legs Study Group“ (IRLSSG) geradezu simpel. Allerdings kommen die Betroffenen nur selten mit den „Paradesymptomen“, sondern meist mit der Beschwerde „Schlafstörungen“. Das (ver)führt den Arzt wohlmeinend zur logischen Behandlung dieses Symptoms mit den „falschen“ Medikamenten (Schlafmittel, Tranquilizer, Anti-Depressiva etc.).

Die „Schlafstörung“ eines RLS-Patienten manifestiert sich in der Praxis nämlich nicht nur in dem Diagnosekriterium „Einschlafstörung“, sondern wesentlich häufiger als „Schlaffheit am Morgen“, „mangelndem Erholungswert des Schlafes“ und ähnlichen Beschreibungen. Verantwortlich sind unzählige unbemerkte Bewegungen hauptsächlich der Beine im Schlaf. Es können das pro Nacht mehrere Hundert sein. Wenig überraschend, dass die Betroffenen am Morgen des ersehnten Erholungswert vermissen.

Daraus ergibt sich eine Problematik, der nur mit Aufklärung zu begegnen ist. Dieser Aufgabe hat sich auf Patientenseite die Niederösterreicherin Waltraud Moldaschl verschrieben. Mit enormer Energie und Hartnäckigkeit hat sie in den letzten Jahren die „SHG-Restless-Legs“ aufgebaut. Dazu gehören nicht nur Ansprechpartner für Betroffene in ganz Österreich, sondern ein österreichweites Netz an medizinischen Experten im wissenschaftlichen Beirat.

Alleine 2003 hat Moldaschl rund 200! Vorträge im gesamten Bundesgebiet organisiert.

Service

INFORMATIONSMÖGLICHKEITEN & VORTRÄGE

  • Mittwoch, 30.6.2004, 9.30h, „Wiss. Pressefrühstück“, „Billroth-Haus“, 1090 Wien, Frankgasse 8 (nur Medien!)
  • Dienstag 6.7.2004, 19.00h, AKH Linz
  • Sonntag 29. Aug. 04 auf der „SHG-Messe“ im Rathaus, Wien
  • Donnerstag, 2.9.04 in Gars/Kamp, Dungl-Zentrum
  • Donnerstag, 16.9.04, 18.00h, St. Pölten
  • Donnerstag 23.9.2003 um 16.00h, Krems
  • Mittwoch, 6. 10. 2004, 12.30h Gugging
  • Samstag 13. Nov. 2004 „SHG-Messe“, Wiener Hilfswerk, 1070 Wien
  • Donnerstag 25. November 18.00h, Wien

MEHR DETAILS UNTER www.restless-legs.at

Kontakt

Waltraud MOLDASCHL, Handy: +43-664-26 33 100, E-Mail: w.moldaschl@gmx.at



MedCommunications Dr. W. Schuhmayer GmbH (Ldt.)
Sitz: A-3571 Gars/Kamp, Zitternberg 69
Office: A-3400 Klosterneuburg, Pater Abel-Str. 8
Austria/Europe
Represented also in Tampa/Fl./USA
Phone: +43 - 2243 - 30343 & +43 - 660 - 524 7000
Fax: +43 - 2243 - 30344
E-mail: office@intmedcom.com
Media-Service: www.intmedcom.com
Member of the American Chamber of Commerce in Vienna
& The American Association for the Advancement of Science