International MedCommunications
   
press conferencespress releasestopics plannedphotosspeakersthe agencycontact uslinkslast updatedate

Montag, 2. Juni 2003, 02.06.03 17:58:09 CET/MEZ - NO EMBARGO

Gesundheit/Medizin/Wissenschaft

Pneumokokken-Impfskandal

IMPFSTOFF ERHÄLT "MEDIKAMENTEN-NOBEL-PREIS"

(MedCommunications, Dr.WAS) Am 14.5.2003 erhielt der Impfstoff *Prevenar® in Frankreich den sogenannten "Prix Gallien". Ursprünglich wurde diese Auszeichnung für Frankreich vergeben, gilt nun aber als eine Art Nobel-Preis für Medikamente bzw. die darin involvierte Industrie - also eine Art "Pharma-Nobel-Preis".

Der "Prix Galien du médicament 2003, médecine de ville", wurde schon 1970 vom französischen Pharmazeuten Roland Mehl ins Leben gerufen und galt ursprünglich nur für Frankreich. Mittlerweile jedoch ist seine Bedeutung stark gewachsen und für die pharmazeutische Industrie eine enorm prestigeträchtige Auszeichnung, die mit dem Nobel-Preis gleichgesetzt wird. Sein Ziel liegt darin, Meilensteine des Fortschrittes in der medizinisch-pharmazeutischen Forschung und innovative Medikamente auszuzeichnen.
Dass heuer gerade ein Impfstoff (Prevenar®, Wyeth) gegen die Pneumokokken-Infektion bei Kindern mit dem "Innovations-Nobel-Preis" bedacht wurde, darf nicht verwundern. Wie in Österreich auch ist in Frankreich die Pneumokokken-Infektion die häufigste bakterielle Infektion bei Kindern unter dem 2. Lebensjahr und zudem in dieser Altersgruppe die häufigste Todesursache bei Infektionen, die außerhalb eines Spitals erworben wurden. Zusätzlich führen die Pneumokokken dort auch als Haupttodesursache bei bakterieller Meningitis - noch vor den wesentlich bekannteren "Meningokokken", die eine andere Erregergruppe repräsentieren.
Prevenar® ist in Österreich derzeit als Impfung zur Prävention von Pneumokokken-Infektionen bei Kindern unter dem vollendeten 2. Lebensjahr indiziert. Diese Immunisierung deckt in Österreich bis zu 86% der ursächlich beteiligten Stämme dieses Erregers ab.


MedCommunications Dr. W. Schuhmayer GmbH
Sitz: A-3571 Gars/Kamp, Zitternberg 69
Office: A-3400 Klosterneuburg, Pater Abel-Str. 8
Austria/Europe
Represented also in Tampa/Fl./USA
Phone: +43 - 2243 - 30343 & +43 - 664 - 435 2930
Fax: +43 - 2243 - 30344
E-mail: office@intmedcom.com
Media-Service: www.intmedcom.com
Member of the American Chamber of Commerce in Vienna
& The American Association for the Advancement of Science