International MedCommunications
   
press conferencespress releasestopics plannedphotosspeakersthe agencycontact uslinkslast updatedate

Pressemeldung - Donnerstag, 23.1.2003, 10.00h CET/MEZ

Wissenschaft/Gesundheit/Medizin

Revolutionäre Herzschrittmacher-Technologie

DIE WELTNEUHEIT

Wien. Bei der heutigen Pressekonferenz stellten Experten aus den Niederlanden und Österreich den ersten volldigitalen Herzschrittmacher der Welt „VITATRON C60 DR“ vor. Vice President Rob ten Hoedt vom Herstellerkonzern VITATRON (Arnhem/NL) : „Durch den ersten volldigitalen Herzschrittmacher wird die Geschichte dieser Medizinprodukte neu geschrieben.“ Die weltweite Erstimplantation wird in den nächsten Wochen an der Chirurgischen Universitätsklinik Graz, Leitung Univ. Prof. Dr. Karlheinz Tscheliessnigg, durch OA Dr. Michael Anelli-Monti stattfinden. Weitere 4 Österreichische Herzschrittmacherzentren werden an einer großen Internationalen Studie teilnehmen. Mitte des Jahres soll der innovative Schrittmacher in ganz Europa zur Verfügung stehen.

Mit den Maßen 50.9x45.9x7.25mm, einem Gewicht von nur 28,3 g und einem Volumen von lediglich 12.7 cm3 wurde eine völlig neue Technik in einen Herzschrittmacher integriert, der nicht größer ist als herkömmliche Geräte. Durch die Nutzung der Digitaltechnologie kann der Schrittmacher nicht nur wesentlich mehr Daten speichern, sondern auch in einer wesentlich höheren Frequenz (800/sec) – also öfter – messen und stellt sämtliche Daten auf Knopfdruck zur Verfügung. Anelli-Monti: „Derzeit dauert es bis zu 8 Minuten, ehe die gesamte Datenmenge abgerufen ist und beurteilt werden kann.“ Auch die weiteren Studienzentren sind von den zukunftsweisenden Qualitäten des Digipacers überzeugt. Es sind dies das AKH Wien/Prof. Dr. Friedrich Rauscha, das KH St. Pölten / OA Dr. Andreas Beinhauer, Abtlg Prim. Dr. Harald Mayr, das KH Krems/ OA Dr. Ulrike Neuhold sowie das KH Lainz in Wien. Rauscha: „Jetzt sehen wir alles auf einen Blick und können auf Knopfdruck die Neuprogrammierung durchführen.“ Beinhauer: Die enorm rasche Übertragung der Daten beeindruckt und das Mehr an Diagnostik wird zu weiteren Verbesserungen der Therapie führen.


MEDCOMMUNICATIONS Dr. W. Schuhmayer KEG
P. Abel-Str. 8, A-3400 Klosterneuburg, Austria - Europe
Tel: +43-2243-303 43 & +43 - 664-435 2930
Fax:+43-2243-303 44 & +43 - 1 - 33 49 609
E-mail: office@intmedcom.com
Media-Service: www.intmedcom.com
Member of the American Chamber of Commerce in Vienna
& The American Association for the Advancement of Science